Hallo liebe Hompagebesucher!

Jetzt könnt ihr hier mehr über den ältesten vierbeinigen Partner unserer Voltigierer erfahren.

Ich bin Danny, eigentlich Dynamite, und seit 2007 das Voltipony unserer zweiten Zwergenmannschaft. Kurz um, ich und der Rest meines Teams sind als Neuanfänger zusammengekommen. Außer Mirjam, sie ist unser alter Hase und weiß wie eine Trainingsstunde abläuft. Ich hätte nicht gedacht, dass ich in meinem Alter noch eine für mich neue Aufgabe beginne. Früher hatte ich eine Kariere als Reitpony und verbrachte danach einige Zeit auf der Wiese und immer mal wieder mit Mirjam im Gelände. Klar wurde da schon ein wenig auf mir geturnt, denn wenn man ein Volti als Chefin hat, bleibt dies nicht aus.

Ich habe mich immer sehr auf jeden Samstag gefreut und konnte es nie abwarten, alleine -ohne menschliche Hilfe- auf den Anhänger zu laufen und von meinen vielen Kinder geputzt zu werden. Und da wären wir schon bei meiner Lieblingsbeschäftigung, denn ich schmuse sehr gerne und könnte stundenlang einfach nur geputzt werden. Doch wer rastet der rostet. Somit bin ich schön brav meine Runden gelaufen und habe mich an dem Spaß den die Kids im Galopp auf meinem Rücken hatten, erfreut.

Als meine Chefin Mirjam im Oktober 2009 ihr Studium in Koblenz angefangen hat, habe ich mich entschlossen, meine Voltigierausrüstung auch erstmal an den Nagel zu hängen. Ohne Miri wäre es auch nur halb so schön gewesen. Zuhause tausche ich mich ab und zu mit dem Volti-Rentner Arras aus, mit dem ich Wiese und Stall teile.