Hallo, Ich bin Wizzard. Oder Willi, Fuchsi, Willemann und wenn ich nicht artig bin „FUCHS!“.

Ich bin der Turnierprofi unter den Metelener Voltigierpferden. Mein Job ist es, unsere S/M**-Gruppen glänzen zu lassen. Und das tu ich ausschließlich mit meiner persönlichen Longenführerin und Chefin Kerstin.  Die mag ich zwar sehr gerne, aber ich ärgere sie auch gern mal. Ich bin eben ein Dickkopf (mit 1,83m ein sehr großer!!!) und ab und zu können sich die Damen ja auch mal nach mir richten. Ich lasse immerhin schon sämtliche Glitzerattacken brav über mich ergehen und trage außergewöhnlich viel pink für einen Mann...

Ich bin mit ganzem Herzen Voltigierpferd und gebe mir immer große Mühe zu einer guten Gesamtnote meiner Gruppen beizutragen. Und meine Pferdenoten können sich auch durchaus sehen lassen. 2009 wurde ich sogar bestes Pferd auf der Westfälischen Landesmeisterschaft. Naja. Es gibt auch Gründe, die einen perfekten Auftritt meinerseits verhindern. Beispielsweise, wenn ich vor dem Start nicht pinkeln konnte. In einer Box und unter Ausschluss der Öffentlichkeit versteht sich. Oder wenn ich mit den falschen Bürsten geputzt wurde. Oder wenn meine Trense mir zu stramm ist. Oder wenn ich am Tag vorher nicht mit meiner Herde auf die Wiese durfte. Oder wenn ich mich gerade an dem Tag entscheide, dass ich gerne Rennpferd wäre.

Oder wenn ich erzieherische Maßnahmen ergreifen muss. Die Voltis sollen schließlich lernen, dass man weich zu turnen hat. Und Hektik in der Kür habe ich ihnen auch schon fast abgewöhnt. Auf meine persönlichen Musikwünsche lassen sie sich glücklicherweise Jahr für Jahr ein. Ich habe auch so etwas ähnliches wie persönliche Assistenten. Seitdem Mahon und Carl mir im Training so viel Arbeit abnehmen, ist es so, dass ich höchstens noch 2x pro Woche im Training eingesetzt werde. Die restliche Zeit verbringe ich im Pferdeparadies mit meinen beiden Kollegen Rasputin und Kalle damit, mir den Bauch mit Gras voll zu schlagen.